Übung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einsatzübung am 24.05.2022 mit der Annahme: Dachstuhlbrand

Übungsannahme war, dass der Dachstuhl eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Brand geraten war.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurden 2 Tauchpumpen in den naheliegenden Brunnenschacht hinuntergelassen und in einem Auffangbecken das Wasser gesammelt, um mit der Tragkraftspritze die Löschleitung aufzubauen.

 

Unterstützungseinsatz in Fahrafeld

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bericht Feuerwehr Fahrafeld:
Aus uns unbekannter Ursache, machte sich heute Mittag, ein abgestellter PKW selbständig. Das Fahrzeug stürzte dabei über eine etwa 5m hohe Böschung und kam unmittelbar neben den Bahngleisen zu stehen.
Da die PKW Bergung nur mittels Kran möglich war, wurde die FF-Weissenbach nachalarmiert.
Während des Einsatzes musste der Zugverkehr auf der Triestingtal Bahnstrecke eingestellt werden.

Übung Eingeklemmte Person

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einsatzübung am 17.05.2022 mit der Annahme: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Übungsannahme war, dass ein PKW von der Fahrbahn abgekommen ist und im Bachbett hängen blieb.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass sich noch eine Person im Fahrzeug befand. Somit wurde mittels der Mannschaft des SRF sofort mit der Rettung der verunfallten Personen begonnen. Es wurde die hintere Beifahrertür mit dem hydraulischen Rettungsgerät geöffnet um einen Zugang zur verunfallten Person zu bekommen.

Ein Brandschutz wurde von der Mannschaft des TLFA aufgebaut.

Nach erfolgreicher Rettung der eingeklemmten Person, konnte das Fahrzeug mittels Kran geborgen werden.

der Kindergarten besucht die Feuerwehr

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Vormittag 17.05.2022 stand für die Kinder, des Weissenbacher Kindergarten, ganz im Zeichen der Feuerwehr.

Kurz nach neun trafen die Kleinen ein und wurden mit einem Wasserbogen herzlich begrüßt. Nach einer stärkenden Jause, die von der Gemeinde Weissenbach gespendet wurde und einer kurzen Vorstellung des Tätigkeitsbereiches wurde den Kindern die Arbeit der Feuerwehr Schritt für Schritt nähergebracht. Dabei adjustierte sich auch ein Feuerwehrmann mit schwerem Atemschutz, um zu zeigen, wie ein Feuerwehrmann bekleidet sein muss, um Brände zu löschen. Vom Helm, Atemschutzmaske, Atemluftflaschen, Schutzanzug mit Schutzhandschuhen bis hin zu den eigenen Sicherheitsstiefeln.

Danach durften unsere kleinen Gäste alle Gerätschaften und Fahrzeuge sowie das Feuerwehrhaus gemeinsam mit unseren KameradInnen erkunden.

Es wurden Helme anprobiert, die Fahrzeuge wurden gründlich erkundet und viele Fragen gestellt.

Abschließend durfte natürlich Jede und Jeder selbst Feuerwehrmann spielen und versuchen mit der Kübelspritze, einen am Kran befestigten Verkehrskegel, nass zu spritzen.

Als Andenken an diesen tollen Tag, durfte sich jedes Kind mit Hilfe des hydraulischen Rettungssatzes (der Schere) ein Stück eines alten Feuerwehrschlauches abzwicken und mit nach Hause nehmen. Als krönenden Abschluss bekam jedes Kind noch eine Feuerwehrmedaille.