Übung in Niemtal

Übungsannahme:                                            3 Personen ohne Bewusstsein im Mostkeller

Alarmierungszeit:                                             19.00 Uhr

Eintreffen des 1. Einsatzfahrzeuges:       19.05 Uhr in Niemtal 2

 

Die FF-Furth traf als erstes mit Tanklöschfahrzeug in Niemtal ein. Die Mutter der beiden verunglückten Kinder erläuterte den Einsatzkräften den Sachverhalt und musste durch eine FF-Person vom Unfallort ferngehalten werden.

Der Einsatzleiter erkundete die Sachlage vor Ort und schickte einen Atemschutztrupp von in den Keller, da lt. Aussage der Mutter auch eine dritte Person im Keller verunglückt liegen solle.

Nach dem Eintreffen der FF Weissenbach wurde auch ein 2. Atemschutztrupp zur Menschenrettung entsandt.

Die beiden Kinder wurden als erstes mit dem Tragetuch aus dem Gefahrenbereich in die frische Luft gebracht und den Rettungskräften zur weiteren Betreuung übergeben.

Die dritte erwachsene Person wurde im Anschluss ebenfalls mit dem Tragetuch aus dem Keller gebracht und durch die Rettungskräfte reanimiert.

 

Abschließend wurde der Keller mit einem Be-und Entlüftungsgerät belüftet.

 

Mit dem KLF Weissenbach und dem KLF Furth wurden im Anschluss 2 Tiefbrunnen zur Wasserentnahme von Löschwasser erprobt.

 

Übungsende: 20.15 Uhr